Alia

Für einen Neuanfang

Die Maßnahme Alia richtet sich an Menschen, die einen festgestellten Bedarf bezüglich Teilhabe am Arbeitsleben haben oder an Menschen, die einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein (SGB III) haben. Sie können im Rahmen von Alia zum Tischlergesellen oder zum Kaufmann für Büromanagement umgeschult werden.

Alia in der Übersicht

Darum geht es

  • Sie bauen Ihre persönlichen beruflichen Fertigkeiten aus.
  • Sie trainieren und stärken Ihre sozialen Kompetenzen und lernen mit Stress umzugehen.
  • Sie erzielen einen Ausbildungsabschluss vor den jeweiligen Kammern.

Und das ist der Weg

  • Sie erhalten eine 2 jährige Fachspezifische Ausbildung in den jeweiligen Umschulungsbereichen durch professionelle Ausbilder (mit Ausbildereignungsprüfung und /oder Meisterbrief).
  • Sie besuchen begleitend die Berufsschule.
  • Sie erhalten Förderunterricht.
  • Sie machen Praktika in Betrieben.
  • Der Erwerb des Führerscheins über SGB III (nach Rücksprache mit dem Kostenträger) ist ebenfalls möglich.
  • Wir begleiten Sie bei der Integration.

FAQ

Für wen ist die Umschulung geeignet?
Die Umschulung ist für Menschen mit psychischen Erkrankungen geeignet, die dem Grunde nach einen Anspruch zur Teilhabe am Arbeitsleben oder einen Anspruch auf einen Bildungsgutschein haben.

Wie lange dauert die Umschulung?
Die Umschulung dauert 2 Jahre.

Wo werde ich eingesetzt?
Neben verschiedenen Praktika in Betrieben wird Ihre Umschulung in der Impuls Tischlerei (Umschulung Tischlergeselle) und im Unternehmenssitz im Nagelsweg (Kaufmann Büromanagement) stattfinden.

Wie viel Stunden muss ich arbeiten?
Die Umschulung findet in Vollzeit statt.

Wer finanziert die Maßnahme?
Die Umschulung wird von den Rentenversicherungsträgern oder von der Agentur für Arbeit finanziert.

Wie schnell kann ich starten?
Die Umschulung beginnt entweder zum Februar oder zum September eines jeden Jahres.

Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt?
Während der Maßnahme erhalten Sie Übergangsgeld oder können Mehrbedarf beantragen.Grundsätzlich erhalten Sie Übergangsgeld durch den Kostenträger.

steckhahn

An wen kann ich mich wenden?
Ihr Ansprechpartner ist

Lars Steckhan

Bereichsleitung berufliche Rehabilitation und Umschulung, Vertretung Geschäftsführung

Telefon:
040 807 91 96 60
E-Mail:
l.steckhan(at)bergedorfer-impuls.de