Reha

Sie finden Ihren Weg und wir begleiten Sie dabei

Der Weg (zurück) ins Arbeitsleben ist für Menschen mit psychischen Erkrankungen mit vielen Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Viele Fragen beschäftigen Sie. Fragen wie: Schaffe ich das? Was sind denn meine Fähigkeiten? Wie reagieren andere auf mich? Wie soll ich selbst mit anderen umgehen? In unserer Reha begleiten wir Sie kontinuierlich auf dem Weg (zurück) in den Berufsalltag.

In unseren Fachbereichen bekommen Sie beispielsweise die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit in ihrer eigenen Geschwindigkeit zu erproben und zu steigern. In psychosozialen und fachspezifischen Kursen trainieren Sie Ihre Fähigkeiten und nehmen an Maßnahmen zur beruflichen Orientierung teil. Sie erhalten praktische Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz oder der Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Wir lassen Sie in keiner Situation allein. Im Gegenteil: Auch nach Abschluss der Maßnahme sind wir noch für Sie da.

Die Reha-Inhalte in der Übersicht

Sie trainieren Dinge, die Ihnen Unsicherheit nehmen und Sie stärken

  • Wir bieten Ihnen Trainings zur Stärkung Ihrer sozialen Kompetenzen, fachspezifische und psychosoziale Trainings sowie ein gezieltes Bewerbungstraining.
  • Durch den Besuch geeigneter Kurse erhalten Sie fachliche Qualifizierungen und psychosoziale Kräftigung.
  • Sie lernen Schritt für Schritt, mit Stress umzugehen und Stress abzubauen.

Sie dürfen sich erproben und orientieren

  • In unseren Fachbereichen oder Betriebsstätten können Sie Ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten erhalten und ausbauen sowie Ihre Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit im eigenen Tempo erproben und steigern.

Sie werden unterstützt und begleitet

  • Wir unterstützen Sie bei der beruflichen Orientierung, bei der Fertigstellung ihrer Bewerbungsunterlagen und bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.
  • Während der Maßnahme, beim Weg in eine realistische berufliche Anschlussperspektive sowie bei der Integration im Anschluss an die Maßnahme erhalten Sie unsere Unterstützung und unser konstruktives Feedback.
  • Eine psychosoziale Fachkraft ist Ihr fester Ansprechpartner, zudem stehen Ihnen Bildungsbegleiter und Coaches zur Seite

FAQ

Für wen ist die Maßnahme geeignet?
Die Maßnahme ist für Menschen mit psychischen Erkrankungen geeignet.

Welche Voraussetzungen müssen für einen Start erfüllt sein?
Sie benötigen einen bewilligten Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben. Diesen stellten Sei bei der Agentur für Arbeit oder der Deutschen Rentenversicherung. Sie klären in einem Gespräch mit Ihrem Reha-Berater Ihre Zielsetzung für die berufliche Rehabilitation (z.B. Wiedereingliederung, Umschulung).

In welchen Bereichen kann ich arbeiten?
Sie können in allen Bereichen arbeiten, die der Bergedorfer Impuls anbietet, wie z.B. Büro, Hauswirtschaft, Gastro, Tischlerei, Vario, IT, Gärtnerei, Lagerlogistik. Darüber hinaus unterstützen wir sie bei der Suche nach weiteren geeigneten Praktikumsplätzen.

Wo kann ich arbeiten?
Unsere Bereiche finden Sie in HH-Mitte, in Altona und in Bergedorf.

Wie viele Stunden muss ich arbeiten?
Sie starten bei uns mit einer täglichen Arbeitszeit von 6 Stunden und steigern diese langsam auf in den ersten 3 Monaten auf Vollzeit (8 Stunden).

Wer finanziert die Maßnahme?
Unsere Reha-Maßnahmen sind von der Bundesagentur für Arbeit und der Deutschen Rentenversicherung anerkannt.

Wie schnell kann ich starten?
Sie haben die Möglichkeit, jeden Monat zu starten.

Wie lange dauert die Maßnahme?
Die Reha-Maßnahme dauert bis zu 9 Monate, die anschließende Integrationsbegleitung bis zu 6 Monate.

Bekomme ich ein Entgelt o.ä.?
Ja, Sie erhalten:

  • ein tägliches Mittagessen
  • die Fahrtkosten werden von ihrem Kostenträger übernommen
  • während der Maßnahme erhalten Sie Übergangsgeld oder können Mehrbedarf beantragen

Wie kann ich mich näher informieren/beraten lassen?
Jeden Mittwoch bieten wir um 14:00 Uhr, im Nagelsweg 10, 20097 Hamburg eine Infoveranstaltung an. Besuchen Sie uns dann gerne, kommen Sie einfach ohne Anmeldung vorbei. Auch können Sie sich gern in einem persönlichen Beratungsgespräch näher informieren.

steckhahn

An wen kann ich mich wenden?
Ihr Ansprechpartner ist

Lars Steckhan

Bereichsleitung berufliche Rehabilitation und Umschulung, Vertretung Geschäftsführung

Telefon:
040 807 91 96 60
E-Mail:
l.steckhan(at)bergedorfer-impuls.de